Feinanalyse der Energieverbräuche durch Messung und Protokollierung

Eine Grobanalyse des Energiebedarfs ist durch das Einfügen der Energieverbräuche Strom und Wärme in ein Benchmarking oder in einen Energieausweis nach EnEV grundsätzlich möglich.

Aufgrund einer Auswertung mittels des Energiemonitoring-Systems kann der Ist-Zustand der gebäudetechnischen Einrichtungen ausgewertet werden.

Die auf dem Messen und Aufzeichnen von Temperatur-, Druck- und Regelabläufen basierende Feinanalyse sowie das Beobachten der Prozessabläufe ergibt Aufschlüsse über die Betriebsweise und die ordnungsgemäße Funktion der Anlagen.

Durch eventuell anschließende operative Maßnahmen wird eine optimale energiesparende Funktion der Anlage erzielt.